Kohlenhydratreduziert essen – ausgewogen und alltagstauglich {ein Rückblick auf zwei Jahre Low Carb}

Zwei Jahre ist es her, da musste es Low Carb sein. Weil eine Freundin damit unfassbare Abnehmerfolge hatte. Weil ich diese Erfolge auch wollte. Und bekam. Nudeln? Vermisse ich bis heute nicht. Brot? Schon eher.

Heute habe ich einen Weg für mich gefunden, der Genuss und gesunde Ernährung für mich einwandfrei vereint. Manche Menschen, die meine fooddiaries auf Instagram sehen, sagen „Ich find das enorm, wie viel du isst. Und auch mal Schokolade und so – das ginge bei mir ja nicht.“ Aber: Es war ein langer Weg bis dahin. Und vor allem ein mentaler Prozess. Weiterlesen

Fittaste: Meal prep für Sportler

Wie gelingt es, einen Ernährungsplan nicht nur aufzustellen, sondern auch einzuhalten? Indem man seine Mahlzeiten vorbereitet und so nie in die Situation kommt, mal nicht die gesunde Variante griffbereit zu haben. Meal prep heißt das Zauberwort, das für mich bereits seit einiger Zeit vor allem meinen Büro-Alltag erleichtert.

Was ist aber, wenn man mal gar keine Zeit hat, für fünf Wochentage vorzukochen, man aber trotzdem gesund, fitnessorientiert und seinem eigenen Ernährungskonzept folgend essen will?

fittaste-packung Weiterlesen

Drei Tipps für Meal prepper

Hast du auch diesen Küchenschrank, aus dem immer mindestens eine Tupperdose heraus fällt, wenn du ihn öffnest? Gib deinen Tupperdosen einen neuen Sinn und verwende sie klug: Der Meal prepper von heute tuppert ein!

Falls du noch einmal nachlesen möchtest, wie ich das mit dem Vorbereiten meiner Mahlzeiten, dem Meal prepping, handhabe, lies doch einfach meine Antworten auf die Vier Fragen zum Meal prepping. Falls du den Beitrag schon kennst, kannst du direkt hier weitermachen und dir drei Tipps abholen, damit auch du in Zukunft erfolgreich dein Essen vorbereiten kannst.

meal prep 2.1 Weiterlesen

Preppst du schon oder kochst du noch?

„Ich könnte das nicht. Ich weiß doch sonntags noch nicht, was ich dienstags essen will.“

Gehörst du also auch zu denjenigen, die jeden Tag nach der Arbeit noch einen Zwischenstopp im Supermarkt einlegen, um genau das einzukaufen, was du für den Abend brauchst? Und das Frühstück lässt du aufgrund des morgendlichen Zeitmangels lieber ausfallen, der Bäcker liegt ja auf dem Weg zur Arbeit – der versorgt dich dann auch gleich mit einem lieblosen Mittagsbrötchen? Oder du gehst zur Tanke? Oder zum Imbiss?

mealprep-1 Weiterlesen