[24 Wishes] 19: Ein Buch schreiben

Irgendwo habe ich es schon mal erwähnt: Ganz tief in mir drin schlummert noch immer mein Traum, endlich mal ein Buch zu veröffentlichen. Schon mit 13 hatte ich eine komplette Geschichte für einen Fantasy-Roman ausgearbeitet und sogar angefangen zu schreiben. Ein paar Kapitel sind so zusammen gekommen. Und obwohl ich seit über zehn Jahren nicht daran gearbeitet habe, habe ich es nie vergessen. Und irgendwann ist es dann so weit.

19-the-rising Weiterlesen

[Freitagsrezi] The Rising

Mein erster Postapokalypse-Roman. Ich bin beeindruckt.

Fälschlicherweise sage ich immer Endzeit und werde damit dem Anspruch von Felix A. Münter, der das Buch geschrieben hat, nicht gerecht. Denn The Rising spielt in einer Welt DANACH. Wonach, fragt ihr euch. Das bleibt schwammig. Man will sich nicht festlegen, vielleicht, weil es zu endgültig wäre, zu durchschaubar, zu einfach? Aus Autorensicht kann ich diese Entscheidung absolut nachvollziehen. Das Unbekannte jagt eben doch mehr Schrecken ein als das Böse mit Namen. Die ersten Zeilen von The Rising hätten aber meiner Meinung nach eher in einen Prolog außerhalb der Story gehört und nicht in die Story hinein, die schließlich oft genug Gelegenheit findet, aufzuzeigen, dass die Protagonisten nicht wissen, was geschehen ist, dass die Welt, in der sie leben, so geworden ist, wie sie eben nun mal ist.

freitagsrezi-the-rising-felix-a-muenter Weiterlesen