Teneriffa im Winter

Drei Tage vor Weihnachten stieg unser Flieger in die Luft – gen Süden, um dem großen Fest zum Jahresende zu entfliehen. Sonne, Natur, Erholung waren erklärte Ziele unserer kurzen Reise nach Teneriffa, die uns  sommerliche Temperaturen, weiße Weihnacht und Schienbeinmuskelkater bescherte.

teneriffa-puerte-de-la-cruz Weiterlesen

Jillian Michaels: One Week Shred

Du bist in einer Woche zu einer Hochzeit eingeladen, in sieben Tagen beginnt dein Strandurlaub? Mit dem einwöchigen „Crashkurs“ von Jillian Michaels angeblich kein Problem. Sieben Tage lang soll man eine Stunde am Tag trainieren und sich so für den anstehenden Event fit, straff und schlank sporteln. Ob das geht? Lest hier meinen Erfahrungsbericht.

Jillian-michaels-one-week-shred Weiterlesen

Lanzarote: Meine Top 5

Der Herbst ist meine liebste Jahreszeit. Gleichzeitig ist er in meinen Augen auch die beste Zeit, um zu verreisen, wenn man  seinen Urlaub unabhängig von den gängigen Ferienzeiten planen kann. Lanzarote ist so ein Ziel, das einem im Herbst den Sommer verlängert, denn auch im September hat man hier noch geschmeidige 30 Grad.

Ich habe mir sagen lassen, dass das Wetter auf der kanarischen Insel aber auch im „Winter“ noch ganz herrlich sein soll. Damit ist Lanzarote ein wirklich willkommenes Reiseziel für deutsche Frostbeulen. Wo ihr auf jeden Fall vorbei schauen solltet, wenn ihr einen Trip auf die Insel plant, verrate ich euch heute.

lanzarote timanfaya vulkaninsel Weiterlesen

Riga Old Town

Rigas Altstadt ist wunderschön! Sie ist eigentlich recht klein und als Tourist sicherlich auch an einem Tag zu schaffen, sollte man mal nur ein Wochenende Zeit haben, um Riga anzusehen. Da wir ja aber vier Tage dort waren, hatten wir alle Zeit der Welt, durch die niedlichen Gassen zu schlendern und die Stadt auf uns wirken zu lassen.

Der Eingang zu Rigas Altstadt: Das Freiheitsdenkmal

Der Eingang zu Rigas Altstadt: Das Freiheitsdenkmal

Weiterlesen

Mein Ligurien – Das Urlaubsspecial. Teil 2: Das Touri-Programm

Man kann in Ligurien verdammt viel sehen. Und eine Woche reicht bei Weitem nicht aus, um das komplette Touristen-Kultur-Sehenswürdigkeiten-Programm durchzuziehen. Ganz abgesehen davon will man sich ja auch erholen und nicht die ganze Zeit auf Achse sein.

Eine Besonderheit in Ligurien sind die kleinen Dörfer, die direkt am Wasser in die bis zum Meer herunterreichenden Berge gebaut sind. Bekannt sind v.a. die Cinque Terre – die „Fünf Länder“. Es handelt sich um fünf Dörfer, eines kleiner als das andere, die mittlerweile leider sehr touristisch anmuten. Früher waren es mal kleine Fischerdörfer. Sehenswert aber allemal.cinque-terre-ligurien-titel

Weiterlesen